Kulturgemeinschaft

 Die Kulturgemeinschaft wurde im Jahre 1973 in der Ortschaft Gorspen-Vahlsen ins Leben gerufen.

 Ihr Ziel ist es, die von den örtlichen Vereinen geplanten Veranstaltungen zu koordinieren, Gemeinschaftsveranstaltungen (u.a. Dorfgemein- schaftsfest) durchzuführen, im Einvernehmen mit dem Ortsheimatpfleger im Bereich Heimatpflege und Heimatschutz unterstützende Arbeit zu leisten sowie über die sinnvolle Verwendung der von der Stadt gezahlten Zuschüsse zu befinden. Der Kulturgemeinschaft gehören jeweils zwei Mitglieder des Vereins der Gartenfreunde, des VfB Gorspen-Vahlsen, der Freiwilligen Feuerwehr, der Kyffhäuser Kameradschaft, sowie des Landwirtschaftlichen Ortsvereins an. Die Jagdgenossenschaft, Heidebrass & friends, die Tanzgruppe "De Schottskenndänzer" und die "Laienspielschar" sind jeweils durch eine Person vertreten. Auch der Ortsbürgermeister, der Ortslandwirt und der Ortsheimatpfleger sind Mitglieder der Kulturgemeinschaft. Es finden in regelmäßigen Abständen nichtöffentliche Sitzungen statt. Zu den jährlichen Aktivitäten gehört die Erstellung einer Ortschronik für das vergangene Jahr, aber auch ein Dorfkalender für das neue Jahr.

 

Die "Alte Schmiede" (Haferkamp 2) wurde zur Begegnungsstätte umgebaut und kann seither für verschiedene Veranstaltungen angemietet werden.

Dabei ist zu beachten, dass ab 22:00 , dass Landes-Immissionsschutzgesetz bezüglich der Nachtruhe einzuhalten ist. Musik & Aktivitäten auf dem Gelände sind ab 22:00 NICHT mehr gestattet.

Ansprechpartner hierfür ist Andrea Menze (Tel. 05702/4193).

 

Die im Jahr 2007 gegründete Arbeitsgruppe "Dorfschützenfest", befasst sich mit der Gestaltung des Schützenfestes im Rahmen des Dorfgemeinschaftsfestes. Finden Sie des öfteren Einladungs- und Informationszettel in Ihren Postkästen, so wurden diese seitens der Kulturgemeinschaft verteilt und weisen auf ortsbezogenen Veranstaltungen hin.

Wir würden uns freuen, wenn es Ihnen in unserem schönen Dorf Gorspen-Vahlsen gefällt. Durch den Besuch unserer Veranstaltungen tragen auch Sie zu einem positiven Zusammenleben bei.